REGIO-VINO  UNSERE WEINE Präsentservice

Hier geht es zu Ihrem Warenkorb

Persönliche Beratung +49 2272/839703

Bitte beachten Sie unsere Lieferbedingungen!

E-Mail-Beratung Info@regio-handel.de

14 Tage Widerrufsrecht

Schnelle Lieferung

Impressum

AGB

Datenschutz

Lieferbedingungen

Bezahlmöglichkeiten

Anforderung Newsletter

Der Wein, ist als Getränk, äußerst facettenreich. Kaum ein anderes Getränk wird in so vielen Ländern produziert, wie der Wein.


Weintrinker haben eine rießen Auswahl an fantastischen Weinen.


Damit Sie Ihren persönlichen Weingeschmack bedienen können, sollten Sie unbedingt an verschiedenen Verkostungen/Weinproben teilnehmen.


ROTWEIN


WEISSWEIN


ROSEWEIN


DESSERTWEIN


CHAMPAGNER, SEKT & CO


GRAPPA & BRANDY


SHERRY & PORTWEINE



Treffen Sie für sich eine Entscheidung für Ihren Genuß

Als Dekantieren bezeichnet man das behutsame umfüllen des Weins aus der Flasche in eine Glaskaraffe. Ob dies nun wirklich dem Weingenuss beeinflusst oder nur ein Ritual ist sei einmal dahin gestellt.


Fakt ist auf jeden Fall, dass gerade bei älteren Rotweinen das Dekantieren besonders wichtig ist, da sich oftmals während der jahrelangen Lagerung ein sogenanntes Depot in der Flasche absetzten kann, was dann beim einschenken direkt in das Glas gelangen könnte und beim ständigen hin und her schwenken der Flasche ständig von neuem aufgewühlt werden würde. Daraus ergibt sich, dass gerade bei diesen alten Rotweinen das Dekantieren wohl doch nicht nur ein schönes Ritual sondern wirklich nötig ist.


Anders sieht es da bei normalen Weinen aus. Doch auch hier macht das Dekantieren am Tisch mehr Eindruck als das einfache Einschenken von der Flasche in das Glas und auch hier ist das Dekantieren mit einigen kleinen Vorteilen verbunden. Denn gerade bei noch jungen und ungestümen Weinen, die eher kantig schmecken, trägt das Dekantieren dazu bei, den Geschmack des Weins weicher und intensiver werden zu lassen.


Beim Dekantieren von alten Rotweinen verwendet man am besten eine Karaffe in der sogenannten Entenform, d.h. sie sollte einen kleinen Bauch sowie einen relativ schmalen Hals mit kleinen Durchmesser haben. Der Wein hat somit keinen sehr großen Kontakt mit dem Sauerstoff und kann somit auch nicht „ermüden“. Sie sollten den Wein langsam und mit ruhiger Hand von der Flasche in den Dekanter fließen lassen und eventuell eine Kerze daneben stellen um den fließenden Wein beobachten zu können. Somit können sie auch feststellen, ob der Depot mit hinaus fließen könnte oder sich immer noch im unteren Teil der Flasche befindet.


Bei neueren Weinen hingegen, welchen sie frühestens eine Stunde vor dem weiteren Ausschenken Dekantieren sollten, verwenden sie am besten eine Karaffe mit einem langen Hals und großen Durchmesser, da der Wein so beim Einschenken bereits im Dekanter leicht verwirbelt wird und er in einer solchen Karaffe einen recht großen Kontakt mit der Luft erfährt.


Insgesamt kann man jedoch sagen, dass einfache Rotweine sowie der große Anteil der Weißweine vor dem Genuss nicht dekantiert werden müssen

WEIN RICHTIG DEKANTIEREN…

REGIO-VINO